Australische Astrophysiker haben herausgefunden, dass superschwere Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien schneller wachsen als bisher angenommen. Die Arbeit der Forscher wurde im Astrophysical Journal veröffentlicht.

Die Beobachtungen wurden mithilfe von drei berühmten Teleskopen gemacht: dem europäischen Very Large Teleskop in Chile, dem Keck-Teleskop auf Hawaii und dem Hubble Space Teleskop. Die Forscher konnten die Masse der Galaxien sowie die Masse der Schwarzen Löchern bestimmen, die sich im Zentrum der Galaxien befinden.

Die Wissenschaftler stellten dabei fest, dass das Massenverhältnis nicht konstant ist – wie bisher angenommen. Es stellte sich heraus, dass je größer eine Galaxie ist, desto schwerer das Schwarze
Lesen Sie Mehr →