Menu

So funktionieren Blutdruckmessgeräte

Der Bereich der Medizinalgeräte ist einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige. Mit Infrarotlampen, Fieberthermometern und anderen Geräten für den privaten und klinischen Einsatz werden jährlich Milliarden von Franken umgesetzt. Eines der meistgekauften Instrumente ist das Blutdruckmessgerät. Wie ein solches Gerät funktioniert und welchen Nutzen der Besitzer davon hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Blutdruckmessgeräte: Allgemeine Informationen

Mit dem Blutdruckmessgerät (auch Sphygmomanometer oder Blutdruckmesser) lässt sich der arterielle Druck eines Menschen messen. Die Messung erfolgt immer äusserlich – entweder am Handgelenk oder am Oberarm. Die arteriellen Blutdruckwerte werden normalerweise in der nicht SI-konformen Einheit ‚Millimeter Quecksilbersäule‘ (Torr bzw. mmHg)
Lesen Sie Mehr →

Wie wird Caviar hergestellt?

Caviar gilt als eine der begehrtesten Delikatessen der Welt. Wie dieses exklusive Lebensmittel hergestellt wird, wissen indes nur die wenigsten Menschen. Dies ist ohne Frage auch der Tatsache geschuldet, dass Caviar ein relativ teures Luxusgut ist: Eine Dose Beluga-Caviar kostet je nach Anbieter zwischen 140 und 180 CHF. Wenn Sie wissen möchten, wie das „schwarze Gold“ in die Blechdose kommt, wird Sie der folgende Artikel interessieren.

Bei der Caviar-Gewinnung ist Handarbeit gefragt

Bei Caviar handelt es sich um Eier (auch: Rogen) von verschiedenen Stör-Arten, die hauptsächlich im Nordpolarmeer, Schwarzen Meer, Asowschen Meer und Kaspischen Meer gefangen werden. Die
Lesen Sie Mehr →

Wie funktioniert eigentlich eine Vakuummaschine?

Hygienisch einwandfreie Verpackungen sind bei der Herstellung von Produkten, die für den Gross- und Einzelhandel bestimmt sind, das A und O. Die weitaus meisten Erzeugnisse werden heute in Vakuumbeutel eingeschweisst. Teilweise sind diese transparent – etwa, wenn es sich um Verpackungen für Haushaltswaren handelt. Bei anderen Produkten werden undurchsichtige Vakuumbeutel verwendet, damit der Inhalt vor den Augen des Betrachters verborgen bleibt.

Um die Vakuumbeutel in korrekter Weise zu verschweissen, wird eine Vakuummaschine (auch als Vakuumierer bezeichnet) benötigt. Derartige Maschinen werden von spezialisierten Herstellern angefertigt – oftmals als individuelle Konstruktion, die den Anforderungen des auftraggebenden Unternehmens gerecht wird. Jede Firma hat
Lesen Sie Mehr →

Mit der E-Zigarette weg von der Nikotinsucht

Mit dem Rauchen aufzuhören, ist ein Vorhaben, dass sich über Jahre hinziehen kann. Manch einer schafft es sein Leben lang nicht, sich vom Nikotin loszusagen – trotz allen Willens. Der Grund liegt zumeist darin, dass der Körper sich so sehr an das Nervengift gewöhnt hat, dass die Entzugserscheinungen äußerst unangenehm sind. Der hierdurch entstehende Stress wird von den Betroffenen oft als schlimmer empfunden als die Begleiterscheinungen des Rauchens.

Die E-Zigarette bietet einen Ausweg aus dieser Misere. Verschiedene Untersuchungen haben ergeben, dass der erzeugte Dampf keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthält. Der Clou bei der E-Zigarette ist, dass die Nikotinmenge individuell dosiert werden kann.
Lesen Sie Mehr →

Wie funktionieren Wärmepumpenspeicher?

Wärmepumpenspeicher sind heutzutage sehr ökologisch und umweltfreundlich ausgerichtet. Es ist daher kein Wunder, dass sich diese Anlagen einer enormen Popularität erfreuen. In diesem Beitrag erläutern wir, wie Wärmepumpenspeicher bzw. Pufferspeicher funktionieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Firma TWL Technologie.

Wärmepumpenspeicher: Funktionsprinzip

Eine Heizung mit integrierter Wärmepumpe besteht aus einer Wärmepumpe, einer Wärmequellenanlage sowie einem Wärmepumpenspeicher. Die Abgabe der Wärme erfolgt über ein Heizsystem mit Niedertemperatur. Dies kann zum Beispiel eine Fussbodenheizung sein, aber auch eine Radiatorenheizung oder eine Wandheizung. Die meisten Neubauten werden inzwischen mit derartigen Heizsystemen ausgestattet.

Das Funktionsprinzip des Wärmepumpenspeichers entspricht dem des Schichtpufferspeichers.
Lesen Sie Mehr →

Webdesign im Wandel der Zeit

Es gab Zeiten, in denen eine Webseite nichts weiter als eine Ansammlung von Wörtern und Sätzen war. Zahlen, Daten und Fakten – mehr hatten Internetseiten in den späten 90er- und frühen 2000er-Jahren nicht zu bieten. Das Webdesign hatte in der damaligen Zeit bei Weitem nicht den Stellenwert, den es heute einnimmt.

Wie sehr sich die Zeiten geändert haben, merkt man, wenn man Webseiten von führenden Online-Händlern besucht. Längst haben die Betreiber derartiger Seiten begriffen, dass beim Webdesign die Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle stehen sollte – zumindest dann, wenn man Wert auf hohe Umsätze legt. Sogar Menschen, die sich im Internet
Lesen Sie Mehr →

Google drängt Online-Händler zur Verwendung von SSL in Formularen

Wer ein Online-Geschäft betreibt und noch kein Sicherheitszertifikat besitzt, sollte sich möglichst bald darum kümmern: Die weltgrösste Suchmaschine Google hat vor wenigen Tagen angekündigt, Webseiten mit ungeschützten Eingabemasken künftig zu markieren. In Deutschland ist die Verwendung von SSL (Secure Socket Layer) bei Bestellformularen bereits seit längerer Zeit Pflicht – nun wird die Integration von entsprechenden Zertifikaten, die entweder bei Zertifizierungsstellen oder bei Brokern wie Globalprotec geordert werden können, auch im Hinblick auf die Suchmaschinenposition ein Muss.

Ein rotes „X“ als Symbol für unsichere Webseiten

Gut unterrichteten Kreisen zufolge will Google Webseiten, die kein SSL-Zertifikat nutzen, künftig mit einem „X“ markieren.
Lesen Sie Mehr →

Was sind die Vorteile von Kartenetuis?

Kartenetuis gehören zu der Sorte von Accessoires, die dem Besitzer einen Hauch von Eleganz verleihen. Anders als dicke Geldbörsen zeugen sie von Modebewusstsein und ermöglichen zugleich ein bequemes Sitzen. Einige Modelle bieten sogar die Möglichkeit, Banknoten mit Hilfe einer Geldklammer zu befestigen. Weitere Vorteile von Kartenetuis beleuchten wir im folgenden Beitrag.

Kartenetuis schonen die Hosentaschen

Herkömmliche Geldbörsen bieten zwar Platz – doch sie haben ein entscheidendes Problem: Sie strapazieren die Hosentaschen. Je länger und öfter man die Geldbörse in der Gesässtasche mitführt, desto mehr beult sich diese aus. Nach einiger Zeit ist der hintere Teil der Hose unansehnlich und weist mitunter sogar
Lesen Sie Mehr →

Finanzprodukte vermarkten – wie geht man dabei am besten vor?

Die Vermarktung von Finanzprodukten ist ein schwieriges Feld. Seit der 2008 beginnenden Banken- und Schuldenkrise ist das Vertrauen in Geldinstitute und Kreditvermittler so gering wie nie zuvor. Setzte man in früheren Zeiten hauptsächlich auf Printmedien und Fernsehwerbung, um neue Kunden zu gewinnen, hat sich das Marketing in den letzten Jahren zunehmend in Richtung des Internets entwickelt. Dies belegen unter anderem Zahlen, die von Google veröffentlicht wurden: Im Jahr 2011 investierten amerikanische Versicherungen und Kreditinstitute rund vier Milliarden US-Dollar beim größten Suchmaschinenanbieter. Dies entspricht etwa zehn Prozent der durch Werbung erzielten Gesamteinnahmen.

Auch hierzulande gehen viele Finanzinstitute dazu über, einen Großteil ihres
Lesen Sie Mehr →