Menu

Philosophie

Abbildungen des Gehirns überzeugen, oder?

Heute ist es nahezu unmöglich, ein Wissenschaftsmagazin zu finden, in dem keine Bilder des menschlichen Gehirns abgebildet sind. Doch mit der rasanten Entwicklung der Neurowissenschaften, die anhand von schönen, bunten Abbildungen des Gehirns unsere Vorlieben und Entscheidungen zu erklären versuchen, wächst auch die Zahl der Skeptiker, die glauben, dass Neurowissenschaften keine Antworten auf bedeutende, philosophische Fragen liefern können und Forscher sich zu leicht von schönen bunten Bildern beeinflussen lassen.

Bereits 2008 wurde anhand von Tests gezeigt, dass Studenten Beschreibungen von wissenschaftlichen Studien mit einer 3D-Abbildung des Gehirns überzeugender fanden als Balkendiagramme
Lesen Sie Mehr →

Neurobiologie vs. Philosophie: Warum Sie nicht Ihr Gehirn sind

Je populärer eine Theorie wird, desto mehr versucht man, mit ihrer Hilfe zu erklären. Dies gilt auch für Neurowissenschaften, die sich im letzten Jahrzehnt enorm entwickelt haben. Doch viele verfallen zu gern in Extreme, indem Sie die Funktionsweise des Gehirns als Lösung für das Verstehen von Gedanken und Verhalten ansehen.

So gibt es sogenannte Experten, die Anhand von Brain-Scan-Bildern von Menschen ihr Verhalten prognostizieren zu können behaupten – z.B. ob jemand lügt oder welche Kauf- oder Wahlentscheidung diese Person treffen wird.

Andere gehen so weit zu sagen, dass Menschen letztlich nichts anderes als eine Ansammlung von Neuronen sind –
Lesen Sie Mehr →