Die Bedenken der Online-Käufer – Darauf sollten Sie beim Einkauf im Netz achten

Von Schuhen über Bücher bis hin zu ganzen Einrichtungen: Im Internet ist heute alles erhältlich. Die zahlreichen Online-Shops werden von den Käufern liebend gerne genutzt. Schließlich kann Einkaufen kaum komfortabler sein, als vom eigenen Sofa aus. Doch immer wieder kommen auch Bedenken auf, wenn es um die Zuverlässigkeit und Sicherheit geht.

Online-Shops bieten eine größere Auswahl, meist günstigere Preise und eine direkt an die Haustür. Einige Seiten wie der Online-Shop von Heine bieten sogar die Möglichkeit neben Kleidern gleich die schicke neue Einrichtung dazu zu bestellen. Diese Bequemlichkeit macht man sich gerne zu Nutze. Doch gerade bei kleineren Shops fragt man sich schnell, ob alles mit rechten Dingen zu geht. Besonders die digitalen Zahlweisen bereiten vielen Käufern Sorgen. Wer jedoch mit den folgenden Tipps ans Online-Shopping herangeht, kann den ungetrübten Spaß genießen.

Aufmerksam sein beim Online-Shopping

Generell gilt: Lesen Sie alle Produkteigenschaften und Lieferbedingungen ausgiebig. Natürlich nimmt dies Zeit in Anspruch. Aber so können Sie sichergehen, dass Sie nachher nicht vom Produkt enttäuscht und im Notfall für Widersprüche abgesichert sind. Ein wichtiger Punkt hierbei ist beispielsweise das Widerrufsrecht. Egal, bei welchem Shop Sie einkaufen, sollte diese Möglichkeit gegeben sein. Sie sollten die Option haben, innerhalb von zwei Wochen den Kauf ohne Angabe von Gründen rückgängig zu machen. Es lohnt sich daher, sich die Zeit zu nehmen, um die genauen Kaufbedingungen abzuklären.

Sicher Bezahlen im Internet – aber wie?

Im Vergleich zur Barzahlung im Laden sind viele skeptisch gegenüber den digitalen Zahlweisen, die von den Online-Shops angeboten werden. Gerade bei renommierten Online-Händlern muss man sich diesbezüglich aber wenig Sorgen machen, wie auch verschiedene Gütesiegel garantieren können. Hier erhalten Sie dennoch einen kleinen Überblick über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten.

Die Zahlung per Rechnung – Sicherheit für den Käufer

Credit card security

Eine Zahlung auf Rechnung ist die wohl sicherste Zahlweise für einen Kunden. Sie zahlen erst, sobald Sie die Ware auch erhalten haben. Für den Käufer ist das Risiko eines Verlustes hier also besonders gering. Zudem müssen keine sensiblen Bankdaten weitergebeben werden und im Falle einer Reklamation entstehen keine komplizierten Komplikationen. Doch für den Händler sind Rechnungen eher ungünstig: im Falle eines Verlustes muss er selbst dafür aufkommen. Daher schmälert es auch nicht die Seriosität eines Online-Shops, wenn diese Option nicht zur Verfügung steht.

Per Lastschrift online bezahlen

Bei vielen Händlern besteht die Option, die Ware per Lastschrifteinzug zu bezahlen. Dabei erteilen Sie dem Online-Shop die Erlaubnis, die entsprechende Summe von Ihrem Konto abzubuchen. Da diese Genehmigung meist problemlos widerrufen können, stellt auch diese Zahlungsweise eine gute Wahl für Sie dar.

Die Zahlung per Kreditkarte, PayPal & Co. – seriöse Zahlservices

Immer mehr Anbieter greifen auf Drittanbieter zurück, die sich um die Abwicklung der Finanzen eines Kaufes kümmern. Nahezu bei allen Shops besteht die Möglichkeit, per Kreditkarte zu bezahlen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da Sie kritische Informationen angeben müssen. Es ist empfehlenswert, diese Zahlungsweise also nur zu nutzen, wenn Sie von der Seriosität einer Internetseite überzeugt sind. Alternativ dazu haben sich Anbieter wie PayPal als besonders sicher erwiesen und werden daher für Shopping im Internet besonders gerne genutzt.

Fazit: Augen auf und sicher online shoppen

Eine gewisse Skepsis ist für den Einkauf im Internet sicherlich gesund, um Enttäuschungen oder Betrügereien zu vermeiden. Zum Glück gibt es ausreichend seriöse Online-Händler und Zahlungsmethoden, damit dem Shopping nichts mehr im Wege steht.

Bild 1: ©istock.com/StockRocket

Bild 2: ©istock.com/Sezeryadigar