Menu

Superschwere Schwarze Löcher wachsen schneller als angenommen

Australische Astrophysiker haben herausgefunden, dass superschwere Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien schneller wachsen als bisher angenommen. Die Arbeit der Forscher wurde im Astrophysical Journal veröffentlicht.

Die Beobachtungen wurden mithilfe von drei berühmten Teleskopen gemacht: dem europäischen Very Large Teleskop in Chile, dem Keck-Teleskop auf Hawaii und dem Hubble Space Teleskop. Die Forscher konnten die Masse der Galaxien sowie die Masse der Schwarzen Löchern bestimmen, die sich im Zentrum der Galaxien befinden.

Die Wissenschaftler stellten dabei fest, dass das Massenverhältnis nicht konstant ist – wie bisher angenommen. Es stellte sich heraus, dass je größer eine Galaxie ist, desto schwerer das Schwarze
Lesen Sie Mehr →

Wie sich junge Sonnen aus Staub bilden

Und es ward Licht. Nicht nur für die alttestamentarische Schöpfungsgeschichte ist dieser Satz entscheidend. Astronomen können ihn direkt auf die Entstehung neuer Sterne übertragen. Auf neuen Aufnahmen der Europäischen Südsternwarte ist besonders eindrucksvoll zu sehen, wie junge Sonnen im Zentrum einer dunklen Staubwolke in einem hellen Farbenspiel aufleuchten. Ihr intensives blaues Licht wird an Staub in der Nähe gestreut. Im Kontrast hierzu steht der rotbraune Schimmer derjenigen Sterne, die durch dicke, dunkle Staubwolken verborgen sind. Die Sternentstehungsregion in dieser Gas- und Staubwolke wird Lupus 3 genannt und zeichnet sich eindrucksvoll vor der Sternenkulisse der galaktischen Scheibe unserer Milchstraße ab.

Die neuen
Lesen Sie Mehr →

Das Anthropozän, unser neues Erdzeitalter?

 

Auf die Frage, in welchem Erdzeitalter wir leben, würden den meisten Menschen wohl das Holozän einfallen. Zumindest war so noch der Forschungsstand bis vor ein paar Jahren eine neue These die Gemüter der Geologen weltweit in Aufregung versetzte: Der Mensch habe seit der Erfindung der Dampfmaschine so markant in die Natur der Erde eingegriffen, dass sich dadurch kaum noch von der gleichen Situation auf der Erde sprechen lassen kann wie zu Beginn des Holozän, das auf vor 12.000 Jahren angesetzt wird. Die Befürworter der These vom Anthropozän zeigen auf, dass sich das Antlitz der Erde in den letzten 300 Jahren
Lesen Sie Mehr →

Die falsche Aufregung um den Schweizer Autoverkehr

Die Schweiz hat eines der härtesten Strassenverkehrsgesetze der Welt. Trotzdem ist eine Mehrheit der Schweizer für noch härtere Gesetze.
Doch wieso ist das eigentlich so? Wieso sind so viele Schweizer für härtere Strafen? In Deutschland gibt es im Vergleich pro 1 Million Einwohner mehr Verkehrstote als in der Schweiz, trotzdem findet sich dort keine Mehrheit für härtere Strafen.

Reisserische Schlagzeilen in den Medien vermitteln den Eindruck, auf Schweizer Strassen herrsche Krieg. Statistisch zu belegen ist das nicht. Den reisserischen Schlagzeilen der Boulevardmedien ist die Statistik entgegenzuhalten, welche aufzeigt, dass die Zahl der tödlich Verunfallten im Strassenverkehr seit den 1970er Jahren massiv zurückgegangen ist. Dies trotz
Lesen Sie Mehr →

Neues Kompressionsverfahren für Fotoaufnahmen

Spezielle Linsen aus Tarnkappenmaterial können ein Bild schon direkt bei der Aufnahme stark komprimieren, ohne dass wichtige Informationen verloren gehen. So erreichten US-amerikanische Forscher in ersten Laborversuchen Kompressionsraten von 40:1, wodurch sich sowohl die Aufnahmezeiten als auch das zu speichernde Datenvolumen stark verringerten. Der Prozess ist vergleichbar mit dem Outsourcen von bestimmten Aufgaben wie dem Erstellen einer professionellen Anleitung zur Bedienung von Geräten. Wie die Forscher in der Zeitschrift „Science“ berichten, stellt dieses Verfahren Software gestützte Methoden wie die Umwandlung in das weit verbreitete jpeg-Format weit in den Schatten. Für Digitalkameras, die so auf einem einzigen Gigabyte-Datenchip mehrere zehntausend
Lesen Sie Mehr →