Vorteile, Nachteile und Einsatzmöglichkeiten eines Mini PCs

Was sind eigentlich Mini-PCs? Mini-PCs sind Geräte mit der Rechenleistung eines normalen PCs, aber viel kleiner. Einen guten Überblick bietet die Seite www.minipctest.net.

Viele Mini-PCs auf dem Markt sind extrem klein. Aktuelle Quark-Prozessoren von Intel sind so klein wie eine SD-Karte.

Vorteile eines Mini-PCs

Ein Mini-PC hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber einem normalen Desktop-PC oder Notebook oder sogar Tablet:

1) Grösse. Das ist der offensichtlichste Vorteil. Je nach Modell kann der Mini PC so klein wie Roman oder eine Schmuckschatulle sein, manchmal sogar kleiner.

2) Vielseitigkeit. Ein Mini-PC kann alle Leistungsmerkmale eines Standard-Desktop-PCs haben und Sie können Komponenten wie RAM und Festplatte problemlos austauschen. Schliessen Sie ihn an Ihren Bildschirm Ihrer Wahl an, egal ob es sich um einen normalen Monitor, eine offene Rahmenanzeige oder einen Fernsehbildschirm handelt.

3) Kosten. Mini-PCs sind erschwinglicher und kostengünstiger zu bedienen.

4) Energieverbrauch. Diese Geräte nutzen die neuesten Entwicklungen in der Energiespartechnologie, um weniger Strom zu verbrauchen und die Wärmeausgabe zu reduzieren.

Die Einsatzmöglichkeiten eines Mini-PCs

– Arbeit und Geschäft. Verwenden Sie Mini-PCs in Schulungen, Seminaren oder Präsentationen im Vorstand. Sie eignen sich hervorragend, um online zu arbeiten, Text zu verarbeiten oder Präsentationen vorzubereiten. Und sie haben weitaus mehr Verarbeitungsfähigkeiten und Fähigkeiten als Tablets. Verwenden Sie sie in einem grossen Büro mit Kabinen, um so viel Platz zu sparen (Mini-PCs sind etwa ein Zehntel so gross wie normale PCs), machen den Arbeitsplatz übersichtlicher und lassen sie einfach in die wichtigsten Netzwerksysteme einbinden.

– Home-Entertainment. Mit einem Mini-PC, der über die richtigen Video- und Audioanschlüsse verfügt, können Sie ihn als Multimedia-Server nutzen. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Modell mit der Grafikkarte und dem Prozessor erhalten, das leistungsfähig genug ist, um Full HD-Video zu verarbeiten. Fügen Sie eine Fernbedienung hinzu und bedienen Sie sie von Ihrem Sofa aus.

– Spiel. Viele Mini-PCs haben mehr als genug Leistung, um die Anzeige- und Rechenanforderungen der Spieleindustrie zu unterstützen.

– Videokonferenzen. Nutzen Sie kristallklare Videokonferenzen mit einer kompakten Einheit.

– Ein zweiter Familien-PC. Billiger als ein weiterer Laptop oder Desktop-PC für die Familie. Sie schliessen einfach einen Monitor, eine Tastatur und eine Maus an. Einfach mit Internet und Intranet verbinden.

– Medienproduktion. Ein Mini-PC hat die Leistung, um Höchstleistungen und grossartige Grafiken zu erzielen. Erstellen, bearbeiten und spielen Sie wunderbare Audio- und Videoinhalte ab.

– Werbung. Eine so kleine, aber leistungsstarke Einheit eignet sich auch für digitale Werbedisplays. Seine Kraft kann die komplexesten digitalen Animationen verarbeiten, während er problemlos verstaut werden kann.

Nachteile

– Sie können keine CDs oder DVDs abspielen (obwohl Sie die meisten Musik und Videos aus dem Internet streamen können).

– Die Hardware-Geschwindigkeit kann insgesamt langsamer sein (nicht ideal für Photoshop-Nutzung oder Spiele).

– Speicherplatz ist geringer als bei herkömmlichen PCs.

Wenn Sie einen Computer für einfaches Tippen benötigen und Aufgaben, die nicht viel Speicherplatz benötigen (Office-Dokumente wie Word oder Excel; Internet-Aktivitäten wie E-Mails, die einen eigenen Speicherplatz verwenden), könnte ein Mini PC die richtige Option für Sie sein. Vor dem Kauf lohnt sich allerdings ein guter Mini PC Test.

Wenn Sie Aufgaben erledigen möchten, die mehr Arbeitsspeicher erfordern, wie zum Beispiel Videobearbeitung, oder wenn Sie Ihren PC mehr als nur zur Unterhaltung nutzen und CDs oder DVDs abspielen möchten, wäre ein herkömmlicher (Desktop-)PC die richtige Option.